Mithilfe der CT, MRT, Röntgen, Tomosynthese, Durchleuchtung und Ultraschall wird an unserem Institut spezialisierte Diagnostik angeboten, die durch Forschungstätigkeit permanent aktualisiert und weiter entwickelt wird. Zusätzliche Leistungen umfassen die Aus- und Weiter- und Fortbildung, der Betrieb und die Unterstützung von Radiologieinstituten ausserhalb des USZ sowie die Teleradiologie. In der interventionellen Radiologie werden Bildgebungsverfahren für die präzise Steuerung von therapeutischen Eingriffen insbesondere bei Tumor- und Gefäss-Erkrankungen genutzt.

Prof. Dr. med. Jürg Hodler
Institutsdirektor


Netzwerk Radiologie

Hier finden Sie Informationen über das USZ Netzwerk Radiologie

Fachwissen

abdo_uro.jpg   interv.jpg   kardiovask.jpgmusk.jpg

sono.jpg   thorakal.jpg   mamma.jpg

News

Neue Fachliteratur mit USZ-Beteiligung 

Strahlendosis bei ungeborenen Kindern einfach berechnen
Diseases of the Brain, Head and Neck, Spine

Manchmal ist es unvermeidlich, schwangere Frauen mittels Computertomographie zu untersuchen – ein Risiko für das ungeborene Kind. Notwendig ist daher eine sorgfältige Abwägung der eingesetzten Strahlendosis. Hatem Alkadhi und Natalia Saltybaeva vom Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie haben ein webbasiertes Tool zur einfachen und genauen Berechnung der Strahlendosis des Fötus entwickelt.

Die Computertomographie (CT) gehört zu beliebtesten und ergiebigsten Methoden in der medizinischen Bildgebung und wird weltweit immer häufiger angewandt. Auch bei schwangeren Patientinnen – beispielsweise bei Patientinnen mit Polytrauma im Schockraum; wenn man gar nicht weiss, dass die Frau schwanger ist. Oder, wenn keine andere Option besteht. Eine CT bei schwangeren Patientinnen erfordert – nach kritischer Überprüfung der Indikation – eine sorgfältige Abwägung der eingesetzten Strahlendosis aufgrund des damit einhergehenden Risikos durch ionisierende Strahlung für das ungeborene Kind. Diese Dosis zu berechnen war bisher aber sehr aufwändig und erforderte spezielle Techniken und Fähigkeiten von Medizinphysikern. Denn die vom Fötus absorbierte Strahlendosis hängt neben der Art und den technischen Parametern der durchgeführten CT-Untersuchung auch von der Nähe der Gebärmutter zur untersuchten Körperregion, der Anatomie der Patientin und vom Gestationsalter ab.

Hatem Alkadhi, leitender Arzt des Instituts für diagnostische und interventionelle Radiologie und Natalia Saltybaeva, Medizinphysikerin, haben nun ein online-Tool entwickelt, in welchem die Strahlendosis, die der Fötus bei der CT-Untersuchung erhält, einfach und präzise berechnet werden kann. Mit nur wenigen Parametern gibt das Tool die kalkulierte Strahlendosis aus. «Das Tool ist einfach zu bedienen und garantiert eine hohe Genauigkeit der Berechnungen», erklärt Natalia Saltybaeva. Es ist kostenlos und herstellerunabhängig und kann für CT-Untersuchungen aller Art, beliebiger zeitlicher Dauer und Körperteile verwendet werden.

Der Berechnung zugrunde liegen Bilddaten von realen Bauch-CTs von Frauen in unterschiedlichen Schwangerschaftsstadien. Diese Daten wurden zusammen mit der Radiologie des Universitätsspitals Genf (HUG) gesammelt. Basierend darauf haben die Entwickler Strahlendosen simuliert und den Rechner entwickelt. Das Tool wurde wissenschaftlich untersucht und garantiert eine hohe Genauigkeit der Strahlendosisberechnungen. Die Berechnungen können im PDF-Format gespeichert und der elektronischen Gesundheitsakte der Patientin hinzugefügt werden

Open Source Buch zu Neurobildgebung mit USZ-Beteiligung. Das Buch kann über den Link oben gratis heruntergeladen werden. 

"... Over the last few years, there have been considerable advances in this area, driven by both clinical and technological developments. Written by leading international experts and teachers, the chapters are disease-oriented and cover all relevant imaging modalities, with a focus on magnetic resonance imaging and computed tomography. The book also includes a synopsis of pediatric imaging."

Saltybaeva N et al. Invest Radiol 2020 Jun 22. doi:0.1097/RLI.0000000000000701: Radiation Dose to the Fetus from Computed Tomography of Pregnant Patients-Development and Validation of a Web-Based Tool

Beteiligte Autoren aus Zürich:
Juerg Hodler, Rahel A. Kubik-Huch, Gustav K. von Schulthess

Radiologische Differenzialdiagnostik Herz und grosse Gefässe​
Der Zugang zur Diagnose via Differenzialdiagnosebaum ist auf zweifache Weise und einzigartig über den Diagnosebaum zum Befund bei der Herzbildgebung möglich: über die Anatomie oder über den Befund.
Jede Diagnose ist mit den Hauptmodalitäten bebildert und folgt einem klaren Schema:
Kernaussagen, Definition, Pathophysiologie, Ätiologie, Demografie, Klinik, Therapie, Prognose, Bildgebung und Differenzialdiagnose. Nutzen Sie den Erfahrungsschatz ausgewiesener Experten!
Beteiligte Autoren aus Zürich:
Hatem Alkadhi (Herausgeber), Robert Manka, Kai Higashigaito, Manoj Mannil, Ricarda Hinzpeter, Fabian Morsbach, Sandra Hamada, Alexander Gotschy, Emanuela R. Valsangiacomo-Büchel, Roland Weber
Barbara Burkhardt
Beteiligte Institutionen: Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie USZ, Klinik für Kardiologie USZ und Kinder-Herzzentrum KISPI.

 

Weltweit erstes Spiral-Brust-CT am Institut für diagn. und interv. Radiologie des UniversitätsSpital Zürich

Seit heute ist am Institut für diagnostische und interventionelle Radiologie des UniversitätsSpital Zürich das erste Brust-CT der Schweiz in Betrieb. Dieses Gerät erlaubt eine kompressionsfreie Untersuchung der weiblichen Brust bei niedriger Strahlendosis. Weitere Information dazu.

Zur Anmeldung

Mamma1.jpg



Kontakt

Rämistrasse 100
8091 Zürich

Notfallnummer Radiologie
+41 44 255 41 82 (24 h)

Anmeldung Röntgen
neu ab dem 01.04.2019:
Tel. +41 43 254 41 10 

Fax. +41 44 255 18 19
radiologie@usz.ch

Anmeldung Interventionen
interventionen@usz.ch

Bestellung Befund

Bitte via E-Mail an 
kanzlei.radiologie@usz.ch

Rückfragen 
Tel. +41 44 255 29 20

Bestellung CD/Scan
Tel. +41 44 255 29 56
arch.rad@usz.ch

Röntgenuntersuchungen ohne Voranmeldung
von 8 bis 18 Uhr
ONLINE-ANMELDUNG

Anmeldeformular (PDF)

Aktuelle Kurse und Kongresse

  • 11.03.2021 - 09.12.2021

    Seminarreihe-Gleichstellung

    Die Seminarreihe informiert darüber, welche Möglichkeiten zur Gleichstellung schon heute existieren und zeigt die Bedürfnisse der akademischen Mitarbeitenden an einem Universitätsspital auf. Die Reihe findet als Online-Veranstaltung statt. mehr
  • 18.03.2021 - 16.12.2021

    Applied Machine Learning in Diagnostic Imaging

    Digital transformation based on data-driven technology has the potential to revolutionize medicine. Academia can play a major role in the development, validation and marketability of innovative solutions responding to the compelling needs of patients and healthcare professionals. mehr
  • 12.11.2021

    MR-Arthrographie Basiskurs

    Gerne laden wir Sie zum diesjährigen MR-Arthrographie Basiskurs ein. Freitag, 12. November 2021, 08.30 –15.30 Uhr. Liveübertragung gemäss Einladungen. Kursgebühr: CHF 50.— (max. 50 Teilnehmende / je 25 onsite / online). Weitere Informationen können Sie dem angehängten Flyer entnehmen. Das Anmeldeformular ist unten angehängt. mehr
  • 19.11.2021 - 21.11.2021

    Grundkurs Abdomensonographie und Basiskurs Notfallsonographie November 2021

    Freitag, 19. bis Sonntag, 21. November 2021 Grosser Hörsaal Path D 22 Universitätsspital Zürich Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie Leitung: Dr. Urs Federspiel / Prof. Dr. Marga Rominger mehr

Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.