Abdominale und Urogenitale Radiologie

Abdominale und Urogenitale Radiologie

Die Abdominale und Urogenitale Radiologie klärt Erkrankungen im Bauchraum und Becken ab. Dazu werden bildgebende Verfahren verwendet wie der Ultraschall (US), die Computertomographie (CT) oder die Magnetresonanztomographie (MRT). Die beiden letztgenannten Methoden – sogenannte Schnittbildverfahren – erlauben die schichtweise und detailgetreue Darstellung der entsprechenden Organe und anatomischen Strukturen.  Je nach Erkrankung und Fragestellung bietet der US, die CT oder die MRT die umfassendste Information.

Modernste Technik erlaubt es uns, zusätzlich zur anatomisch/strukturell präzisen Darstellung, funktionelle Information zu gewinnen. Die sinnvolle Interpretation dieser verschiedenen Aspekte erfolgt bei uns durch spezialisierte und erfahrene Radiologen und führt zur optimalen Behandlung unserer Patientinnen und Patienten.

Typische Fragestellungen und Erkrankungen, die in der abdominalen und urogenitalen Radiologie abgeklärt werden, sind:

Bei Unklarheiten über das für Sie beste und schonendste bildgebende Verfahren stehen wir Ihnen gerne für eine Beratung zur Verfügung.

Leitung: PD Dr. Cäcilia Reiner (caecilia.reiner@usz.ch) und PD Dr. Olivio Donati (olivio.donati@usz.ch)



Wir verwenden Cookies, um unsere Website nutzerfreundlich zu gestalten, sie fortlaufend zu verbessern und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.