Berufsbild MTRA

mtra.png

Der Begriff MTRA steht für die Berufsbezeichnung Fachfrau und Fachmann für Medizinisch-technische Radiologie.

MTRA sind eine eigene Berufsgruppe, deren Arbeit eine Verbindung von verantwortungsbewusster, situationsgerechter und einfühlsamer Patientenversorgung bzw. -betreuung und anspruchsvoller, hochentwickelter Technik darstellt.

Der vielseitige Beruf der MTRA umfasst die eigenverantwortliche Durchführung aller radiologisch-technischen Methoden nach ärztlicher Anordnung. Es werden Aufnahmen von verschiedenen Geweben, d.h. Knochen, Weichteilen und Organen, bei der Anwendung von ionisierender Strahlung (Röntgenstrahlung, Radionuklide), Ultraschall oder Magnetfeldern und Radiowellen in der diagnostischen und interventionellen Radiologie, Magnetresonanztomographie, Radiotherapie, einschließlich Bestrahlungsplanung und Nuklearmedizin angefertigt. Weiter beinhaltet der Beruf die Erhebung, Bearbeitung, Dokumentation und Weiterleitung der für die Auswertung der Bilder (Befundung) und Behandlung maßgeblichen Daten, inklusive aller dafür notwendigen Maßnahmen der Qualitätssicherung, sowie die Wahrnehmung und Durchführung von Strahlenschutzmaßnahmen.